23.04.2012

Neue Presse Post gewinnt immer mehr Kunden

Passau. Doppel‐Jubiläum bei der Neuen Presse Post (NPP) GmbH: Nur zweieinhalb Jahre nach seiner Gründung hat der private regionale Postdienstleister für die Landkreise Passau, Deggendorf, Freyung/Grafenau, Rottal‐Inn, Dingolfing, Landau und Regen jetzt den fünfmillionsten Brief zugestellt, und sogar bereits über zehn Millionen Sendungen frankiert (die Sendungen an Empfänger außerhalb Niederbayerns werden über Partner der NPP befördert).  „Das ist eine sehr gute Entwicklung, die zeigt, dass die Wirtschaft, Verbände, Kommunenaber auchPrivatleute dieZuverlässigkeit, die Preisgünstigkeit und den umfassenden Service der NPP, die übrigens eine 100‐prozentige Tochter der PassauerVerlagsgruppe ist, zu schätzen wissen‟, stellte Geschäftsführer Florian Mühldorfer fest.

Den fünfmillionsten Brief sendete im übrigen das Hofkirchener Lebensmittel‐Großhandelsunternehmen Troiber (rund 400 Mitarbeiter) ab. Empfänger ist das Gasthaus Vogl in Passau‐Ries gewesen. Florian Mühldorfer schaute bei Troiber vorbei und überreichte Briefmarkensets und Blumen. Er dankte dem Firmenchef für das Vertrauen. Franz Xaver Troiber lobte seinerseits die „hohe Zuverlässigkeit, die guten Konditionen und den umfassenden Service‟ der Neue Presse Post. All dies sei für seine Firma, die über 2000 Kunden habe, von entscheidender Bedeutung.

Florian Mühldorfer berichtete, dass immer mehr Kunden der Neue Presse Post ihr Vertrauen schenken. Und er zeigte sich zuversichtlich, dass dies anhalten wird. Die bisherige Entwicklung sei höchst erfolgreich. Sei 2009 mit der Zustellung von 1500 Briefen am Tag begonnen worden, liege diese Zahl nun bei durchschnittlich 25 000 täglich. Knapp 30 Mitarbeiter sorgten für einen reibungslosen Ablauf − von der Abhol‐Logistik bis zur Zustellung. Täglich sorgten zudem rund 800 Zusteller für einen zuverlässigen Transport von Briefen zu den Kunden. Die Abholfahrer legten monatlich rund 40 000 Kilometer zurück.

Übrigens: Laut Mühldorfer führte die NPP im Juni 2011 auch eigene Briefmarken ein, so dass auch Privatkunden von den Leistungen der NPP profitieren können. Mittlerweilen gebe es in Niederbayern rund 25 Verkaufsstellen. Neben Privatkunden nähmen etwa 450 namhafte Firmen, Verbände und öffentliche Institutionen NPP Postdienstleistungen wahr.

Dazu trage auch bei, dass sich das Zustellgebiet derNPP in den letzten Jahren stark vergrößert habe. „Durch Beteiligungen an Kooperationen mit weiteren privaten Briefdienstleistern können NPP‐Kunden ihre Briefe deutschlandweit zu sehr günstigen Konditionen versenden. Und auch die weltweite Korrespondenz ihrer Kunden wickelt die NPP günstig und schnell ab‟, betonte der NPP‐Geschäftsführer.

Und das sind die NPP‐Vorteile imEinzelnen:

  • Portoersparnis bei der Zustellung in Bayern über die Neue Presse Post und ihrenKooperationspartnern.
  • Beförderung über Partner auch von Paketen bis zu einem Gewicht von 31,5 Kilogramm.
  • Portoersparnis bei Auslandssendungen.
  • kostenloser Abholservice für Kunden ab einem bestimmten Postvolumen.
  • die Möglichkeit der Barcodegestützten Sendungsverfolgung innerhalb des regionalen Zustellgebietes.
  • Zustellung innerhalb des PNPVerbreitungsgebietes am Folgetag.
  • Persönliche Kundenbetreuung und Ansprechpartner für Themen von A wie Abholung bis Z wie Zustellung.
  • Auf Wunsch Frankierservice für alle Sendungen.
  • Die Möglichkeit zur Nachbearbeitung nicht zustellbarer Sendungen.
  • Bezahlung erst nach erbrachter Leistung.