10.06.2011

Helga Loibl bringt ein Kleinod unters Volk

Regen. Helga Loibl, Sozialpädagogin aus Regen, geht mit offenen Augen durch die Welt. Vor allem die vielen Gesichter der Natur hat sie begeistert imVisier − und im Sucher ihres Fotoapparates. Denn die Regenerin ist selten ohne ihre Kamera unterwegs. Eines ihrer gelungenen Motive bekommen jetzt nicht nur Loibls Freunde und Bekannte zu sehen: Ein Foto, das Helga Loibl im vergangenen Sommer am Kleinen Arbersee gemacht hat, ziert eine der vier Niederbayern‐Briefmarken der „Neue Presse Post‟. „Er ist einfach ein Kleinod‟, bringt Helga Loibl ihre Begeisterung für den See auf den Punkt. Das fanden auch die Juroren der Passauer Neuen Presse, die mit einem Fotowettbewerb Motive für die Niederbayern‐Briefmarkenserie suchte.

Die Resonanz war enorm: 1200 Fotos wurden eingesendet. „Sie haben mit Ihrem hervorragenden Bild die Aktion bereichert‟, zollte Florian Mühldorfer, Geschäftsführer der „Neue Presse Post GmbH‟, der Regenerin Respekt. Wie funktioniert nun der Ver‐ Ihr Foto vomKleinen Arbersee ziert die 1,40‐Euro‐Briefmarke der „Neue Presse Post‟ Helga Loibl bringt ein Kleinod unters Volk sand mit der „Neue Presse Post‟? Die Niederbayern‐Briefmarken für Standard‐, Kompakt‐, Groß– und Maxibrief, die zwischen 0,52 und 2,05 Euro kosten, gibt es in allen Geschäftsstellen der Passauer Neuen Presse, im Internet und demnächst auch in Getränkemärkten.

Die Post muss in die roten Briefkästen der Neue Presse Post (z. B. beim Bayerwald‐Boten, Am Sand in Regen) geworfen werden − nicht in die gelben Briefkästen der Deutschen Post. Speziell für Briefmarkensammler gibt es seit 1. Juni eine Ersttagskarte mit den vier Marken, die ebenfalls in den Geschäftsstellen verkauft werden. Die Auflage ist auf 1000 Stück limitiert. − igf